News

Hier informieren wir sie regelmäßig über Neuerungen und Trends zu Qualitäts- und Umweltmanagementsystemen, über Maschinensicherheit, EG-Richtlinien sowie vielem mehr.

DIN EN ISO 9001:2015: Aktuelle Ausgabe 2015-11


DIN EN ISO 14001:2015
: Aktuelle Ausgabe 2015-11


DIN EN ISO 13485:2016:
Aktuelle Ausgabe 2016-08


DIN EN ISO 19011:2011:
Aktuelle Ausgabe 2011-12 

Normenrevisionen DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 14001:2015
Die DIN EN ISO 9001:2015 und die DIN EN ISO 14001:2015 sind seit über 2 Jahren veröffentlicht. Beide Normen folgen einer neuen Struktur, der sogenannten High Level Structure. Mit dieser High Level Structure gibt es künftig identische Strukturen für Managementsysteme die weitgehenden einheitlichen Kerntexte, Begriffe und Definitionen haben.

Neues zu DIN EN ISO 9001:2015
Die oberste Leitung wird bezüglich Verpflichtung und Mitwirkung stärker als bisher einbezogen. Risikobasierter Ansatz: Betrachten der Risiken und Chancen.
Prozessorientierter Ansatz: Es sind Leistungsindikatoren für eine wirksame Steuerung und Durchführung der Prozesse festzulegen.
Dokumentierte Informationen: Es wird nicht mehr zwischen (Vorgabe-)Dokumente und Aufzeichnungen unterschieden.

Neues zu DIN EN ISO 14001:2015
Durch die Anwendung von ISO 14001 soll:
- die Umwelt geschützt werden die
- Organisation besser auf sich änderte Rahmenbedingungen reagieren können
- die Organisation auch sozioökonomische Erfordernisse in Betracht ziehen, die UMS relevant
  sind.

Übergangsfristen
Die neue Normen ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 gelten seit dem 15.09.2015. Die Übergangsfristen für beide Management-Zertifikate enden nach drei Jahren am 14.09.2018. Neu ausgestellte Zertifikate müssen somit dieses Enddatum tragen.

Die IAF (International Accreditation Foundation) hat einen Beschluss zum Übergang der Normen DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 14001 auf die Revisionen 2015 veröffentlicht.

Nach dem 15. März 2018 dürfen von den akkreditierten Zertifizierungsstellen keine Zertifizierungs-, Überwachungs- und Re-Zertifizierungsaudits mehr nach den Normen DIN EN ISO 9001:2008 und DIN EN ISO 14001:2009 durchgeführt werden. D. h., es sind nur noch Audits nach den Normen DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 14001:2015 ab dem 15. März 2018 zulässig. Diese Vorgabe der IAF ist weltweit gültig.

Neues zu DIN EN ISO 13485:2016
Die Übergangsfrist der DIN EN ISO 13485:2012 endet am 31.03.2019.

Sie haben noch ein Zertifikat mit einer alten Norm!
Falls auf Ihrem Zertifikat noch eine der alten Normen steht, und für die Umstellung noch keinen Termin mit der syszert GmbH vereinbart haben, sollten Sie schnellstmöglich mit Ihrem Auditor oder mit der Geschäftsstelle der syszert GmbH Kontakt aufnehmen.

Nach erfolgreicher Umstellung erhalten Sie ein neues Zertifikat. Hierzu benötigt die Zertifizierungsstelle mindestens 6 Wochen.

Aktuell müssen in Deutschland noch über die Hälfte aller Zertifikate umgestellt werden. Da wir uns auf diese Situation eingestellt haben, können wir alle unsere Kunden rechtzeitig umstellen.

Falls Sie von Firmen hören, die hier Probleme haben, können diese sich gerne an uns wenden.

Umstellung auf DIN EN ISO 9001:2015 bzw. DIN EN ISO 14001:2015 
Die Umstellung von bestehenden Zertifikaten auf die Normenrevisionen 2015 kann bei der anstehenden Re-Zertifizierung oder bei den geplanten Überwachungsaudits vor Ort erfolgen.

Für die Umstellungen fällt bei unveränderten Basisdaten ein geringer Mehraufwand an:
mindestens 10% bei einer Re-Zertifizierung, jedoch mindestens aber 0,25 Audittagen vor Ort
mindestens 20% bei einem Überwachungsaudit, jedoch mindestens aber 0,50 Audittagen vor Ort.   

Auch wir können Ihnen ab sofort die Zertifizierungen nach den neuen Normen anbieten und unserer Auditoren ist bereits dafür qualifiziert.